Tanz am Turm

An die 150 Tanzbegeisterte ließen sich am Mittsommersonntag vom unbeständigen Wetter nicht abhalten, den neuen Tanzboden am Kaiser-Wilhelm-Turm einzuweihen. Damit ist dort eine fast vergessene Spiegelslust-Tradition wiederauferstanden.

Zu Füßen des Turms spielten das Ensemble Karussell und die Gruppen Pola Osam und Zarza Mora zum Tanz auf. Vor dem Panorama von Marburg erlebten die Gäste eine beschwingte musikalische Weltreise von Swing und Bossa Nova über Klezmer- und Balkanklänge hin zur Flamencomusik. Einige Tanzprofis inspirierten das Publikum mit ihrem Können, so etwa Anastasia Ebergart und Viktoria Genauer, die mit Darbietungen in farbenprächtigen Kostümen begeisterten.

Die seit langem geplante Waldbühne sowie ein mobiler Tanzboden konnten dank der Unterstützung von Sponsoren, Förderern und ehrenamtlich Tätigen erfolgreich fertig gestellt werden. Bürgermeister Dr. Franz Kahle und Lutz Götzfried vom Verein Mobilo e.V. würdigten den Einsatz der Helfer.
Mitveranstalter war der Verein Netzwerk Richtsberg e.V., der mit dem Projekt Kultur & Kulturen Veranstaltungen fördert, die internationale Kulturvielfalt in Marburg erlebbar machen.

Einzelheiten zur Veranstaltung finden Sie auch hier auf www.spiegelslustturm.de.

s1

Hier kann der Flyer als PDF heruntergeladen werden.